Praxis Fischersallee

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig und wird von uns mit größter Sorgfalt beachtet. Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch unsere Praxis und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

Verantwortlicher für den Datenschutz in unserer Praxis

Prof. Dr. med. Stefan O. Peters
Fischers Allee 60
22763 Hamburg
+49 (0)40 39901056

Art der erhobenen Daten

Bei der anonymen, also rein informativen Nutzung unserer Website werden aus technischen Gründen folgende Daten (sog. Server Logfiles) erfasst, die von Ihrem Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt werden:

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebes unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt – die erhobenen Daten dienen ausschließlich internen Zwecken. Wir behalten uns jedoch vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden Ihre Daten gelöscht, sofern keine gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Cookies

Unser Internetauftritt verwendet keine Cookies.

Informationen über die Betroffenenrechte

Recht auf Auskunft

Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Recht auf Berichtigung oder Löschung

Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten.

Außerdem haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO Recht auf die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.

Verarbeiten wir besondere personenbezogene Daten von Ihnen zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

Ihren Widerspruch können Sie formlos an unsere oben genannte Adresse richten.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen

Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihr Widerruf hat allerdings zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Praxissitzes wenden.

Dauer der Datenspeicherung bzw. Löschfristen

Die im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme per E-Mail mitgeteilten Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist sowie falls gesetzliche Aufbewahrungsfristen nicht bestehen.

Bei weiteren Fragen können zum Thema Datenschutz können Sie sich gerne bei uns melden. Bitte beachten Sie, dass in Ausnahmefällen internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann.